museum_standort

Offener, internationaler 2-phasiger Wettbewerb Bauhaus Museum Dessau

Die Stiftung Bauhaus Dessau beabsichtigt, anlässlich des 100-jährigen Bauhaus-Jubiläums im Jahr 2019 den Neubau eines Bauhaus Museums in Dessau zu realisieren.

Aufgabe

Das geplante Bauhaus Museum Dessau wird erstmalig die Chance bieten, die herausragende Sammlung der Stiftung Bauhaus Dessau dauerhaft und unter bestmöglichen konservatorischen Bedingungen der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Die Stiftung Bauhaus Dessau in ihrer Funktion als Bauherrin und Ausloberin erwartet im Ergebnis des Wettbewerbsverfahrens einen Entwurf, welcher im vorgegebenen Kosten- und Zeitrahmen die gewünschten Qualitäten und Quantitäten in einem funktional schlüssigem Gesamtkonzept umsetzt und sich zeitgenössisch überzeugend zum Bauhaus positioniert.

Der geplante Standort für das Bauhaus Museum Dessau befindet sich im Stadtpark unmittelbar im Stadtzentrum von Dessau-Roßlau. Die Stadt Dessau-Roßlau sucht mit diesem Wettbewerb als Mitausloberin Entwürfe für die Integration des Museumsgebäudes in die landschaftsarchitektonische Situation des Stadtparks unter Respektierung der vorhandenen Qualitäten und Nutzungen.

Das Raumprogramm des neuen Bauhaus Museums umfasst Flächen mit einer Gesamtsumme von zirka 3.500 m², wobei die Ausstellungsflächen 2.100 m² betragen.

Museum und Stadtpark sollen sich gegenseitig stärken und zugleich den Stadtpark um eine kulturelle Mitte bereichern.


Größe des Wettbewerbsgebietes

Das Wettbewerbsgebiet umfasst das „Baufeld Museum“ mit einer Fläche von 8.300 m² und das „Baufeld Stellplatzanlage“ mit einer Fläche von 2.650 m².


Baukosten

Der Kostenrahmen für die Gesamtmaßnahme des Museumsneubaus – Kostengruppen 100 bis 700 gemäß DIN 276, also auch inklusive Ausstattungskosten – beträgt maximal ca. 25.000.000 Euro brutto. Als Anteil für die Kostengruppen 300, 400 und 500 sind 15,5 Mio. Euro brutto als Obergrenze festgesetzt.


Preisgelder

Im Rahmen des Verfahrens werden Preisgelder in Höhe von insgesamt 110.000 Euro zzgl. Mehrwertsteuer ausgelobt.

Die Preisträger werden aus den Teilnehmern der zweiten Phase ermittelt.

Der Gewinner erhält 36.000 Euro, der Zweitplatzierte erhält 24.000 Euro, der Drittplatzierte erhält 17.000 Euro und der Viertplatzierte erhält 11.000 Euro, jeweils zzgl. Mehrwertsteuer.

Darüber hinaus stehen für Anerkennungen weitere 22.000 Euro zur Verfügung.


Preisgericht

  • Guido Hager, Landschaftsarchitekt, Zürich
  • Barbara Holzer, Architektin, Zürich/Berlin
  • Regine Leibinger, Architektin, Berlin
  • Wolfgang Lorch, Architekt, Darmstadt
  • Jürgen Mayer H, Architekt, Berlin
  • Ralf Niebergall, Architekt, Magdeburg
  • Matthias Vollmer, Architekt, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit
  • Frank Assmann, Leiter der Bauabteilung der Stiftung Bauhaus Dessau
  • Sigrid Bias-Engels, Gruppenleiterin bei der Staatsministerin für Kultur und Medien
  • Chris Dercon, Direktor Tate Modern, London
  • Stephan Dorgerloh, Kultusminister des Landes Sachsen-Anhalt
  • Peter Kuras, Oberbürgermeister der Stadt Dessau-Roßlau
  • Claudia Perren, Direktorin der Stiftung Bauhaus Dessau

Stellvertretende Preisrichter

  • Gesche Grabenhorst, Architektin, Hannover
  • Jost Haberland, Architekt, Berlin
  • Anne Liebner, Architektin, Ministerium der Finanzen des Landes Sachsen-Anhalt
  • Felix Waechter, Architekt, Darmstadt
  • Tobias Micke, Landschaftsarchitekt, Berlin
  • Regina Bittner, Stellvertretende Direktorin und Leiterin der Akademie der Stiftung Bauhaus Dessau
  • Florian Bolenius, Stellvertretender Direktor und Verwaltungsleiter der Stiftung Bauhaus Dessau
  • Joachim Hantusch, Beigeordneter der Stadt Dessau-Roßlau für Wirtschaft und Stadtentwicklung
  • Jan Hofmann, Staatssekretär im Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt
  • Andres Lepik, Direktor Architekturmuseum der TU München
  • Rosa Schmitt-Neubauer, Leiterin des Referats K26, Kultureinrichtungen in Ostdeutschland bei der Staatsministerin für Kultur und Medien

Aktueller Baufortschritt

Fragen & Antworten

Wie groß wird das Bauhaus Museum Dessau sein?

Insgesamt wird das Museum eine Nutzfläche von 3.500m² haben. Das entspricht in etwa der Hälfte eines...
[ weiter ]

Warum wird das Bauhaus Museum Dessau im Stadtpark gebaut?

Nach vielen Debatten und Diskussionen, wo denn das Museum gebaut werden soll, ist die Entscheidung gleich aus...
[ weiter ]

Warum beschließt der Stadtrat im August 2013 einen "Masterplan Innenstadt", in dem u.a. wortwörtlich zu lesen ist "...

[ weiter ]

Wie wird das Bauhaus Museum Dessau finanziert?

Die Kosten für den Bau des Museums belaufen sich auf 25 Millionen Euro. 12,5 Millionen Euro werden...
[weiter]

» Frage stellen

Stellen Sie Ihre Frage

Die Redaktion behält sich das Veröffentlichen und Kürzen Ihrer Frage vor.
Mit dem Absenden erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Frage und Daten auf der Internetseite www.infobox-bauhaus-museum-dessau.de veröffentlicht werden.

Wirtschaftsjunioren Dessau Advertise Dessau Stiftung Bauhaus Dessau Stadt Dessau Roßlau